Rückert NatUrgas GmbH

Der Grundstein wurde im Jahre 1993 gelegt. Claus Rückert eröffnete sein Ingenieurbüro.
Die Rückert NatUrgas GmbH erwuchs daraus und ist heute ein kompetenter Berater und praxisorientierter Partner für die Planung sowie den Bau von Biogasanlagen.

Zu Beginn lag der Planungsschwerpunkt bei Cofermentationsanlagen für die Landwirtschaft.
Sie waren als Rundbehälteranlagen mit Tauchmotorrührwerken konzipiert.

Für die Biogasanlage Schilmeier in Fürth/Bayern wurde 1995 erstmals die komplette Planung übernommen. Diese Anlage erhielt 1998 den Umweltpreis der Stadt Fürth. Lange Jahre wurde der Bioabfall der Stadt Fürth verwertet. Durch den Erfolg wurde die Biogasanlage kontinuierlich erweitert und läuft heute mit einer Leistung von 330 kW gewinnbringend.

Ausgezeichnet wurde auch die im September 1995 ans Netz gegangene Biogasanlage Rück, Merkendorf. Sie gewann 1998 den Staatspreis – Förderpreis für nachwachsende Rohstoffe – des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Anlage erhielt die Genehmigung zur Vergärung von Bioabfällen und Speiseresten. Um bestehende Synergieeffekte voll auszuschöpfen, wurde die Wertstoffbörse Rückert gegründet, die die Vermittlung von organischen, energiereichen Abfällen betreibt.

Das wachsende Interesse aus der Landwirtschaft zur Vergärung von weiteren Feststoffen führte 1998 zur Entwicklung der liegenden Fermenterreihe U³. Deutliche Vorteile hinsichtlich Rührwirkung, Eigenstromverbrauch und Abbauleistung bei der Vergärung von hohen Feststoff-Anteilen überzeugten.

Aufbauend auf der innovativen und erfolgreichen U³-Serie wurde im Jahr 2000 das NatUrgas® Verfahren, ein optimiertes Biogaskraftwerk in kompakter Bauweise, konzipiert und umgesetzt.

Rückert NatUrgas erhielt im Jahr 2004 über ein Vergabeverfahren der Landwirtschaftskammer Oberösterreich den Zuschlag zur Planung von zehn Biogaskraftwerken der Leistungsklasse 100 bis 500 kW.

Der Novellierung des Energie-Einspeise-Gesetzes (EEG) im August 2004 folgte eine hohe Nachfrage nach NaWaRo-Anlagen. Mit dem NatUrgas® Verfahren werden nachwachsende Rohstoffe ohne Flüssigkeitszufuhr vergoren. Das garantiert zusätzliche Mehreinnahmen aus dem KWK- und dem Innovationsbonus.

Heute werden nach dem NatUrgas® Verfahren europaweit Biogasanlagen in einer Größenordnung von 300 kW bis 3 MW geplant und realisiert. Das NatUrgas® Verfahren  überzeugt insbesondere durch intelligente Konzeption und Effizienz, Industriebauweise, qualitativ hochwertige Komponenten und kürzeste Betriebswege.

Das Leistungsspektrum der Rückert NatUrgas GmbH umfasst die komplette Konzeption und Planung von der ersten Idee über die Inbetriebnahme der Biogasanlage bis hin zum begleitenden Service im Anschluss. Durch Kompetenz und Erfahrung ist das Rückert-Team an Ingenieuren und Naturwissenschaftlern auch ein gefragter Partner im Consultingbereich.





Rückert NatUrgas GmbH ist Berater und Planer von kompakten, effektiven und wirtschaftlichen Hof- und Industrie-Biogasanlagen, die als Spezialisten mit Ihnen den Weg von individueller Planung, Inbetriebnahme, Repowering und des genehmigungskonformen Anlagenbetriebs gemeinsam gehen.


Biogas - Naturgas Verfahren - Modulbauweise in einem Gebäude - biologische Abfallverwertung - Hochleistungsrührwerk - geringer Strombedarf - Substratvielfalt - Nachwachsende Rohstoffe - NaWaRo - Geflügelkotvergärung - Bioabfallvergärung - Hühnerkot - Effizienz - BImSchG - Güllevergärung - Speisereste - Biomethan - Dünger - Gärrestaufbereitung - Biogasaufbereitung - Wärmenutzung - Bioabfall - Repowering - Vergütungsverlust - Kontrolle - illegaler Anlagenbetrieb - Überprüfung - genehmigungskonformer Anlagenbetrieb - Flexbetrieb - Flexibilisierung - Ausschreibung - Überbauung - Genehmigung

 
 
 
 
 
 
Sprache
Firmenporträtcompany portraitRitratto dell’impresacompany portrait